Wir, die derzeit sieben Kollektivmitglieder, leben in Wien und Berlin. Wir alle haben unterschiedliche Erfahrungen im Bildungsbereich. Einige von uns arbeiten seit über 10 Jahren als Trainer_innen, andere noch nicht so lange. Die Arbeitsfelder, in denen wir schwerpunktmäßig arbeiten sind Begleitseminare und Multiplikator_innen-Fortbildungen für internationale Freiwilligendienste, der Kunst- und Kulturbereich (vor allem Kulturelle Bildung), sexuelle Bildung und Sexualpädagogik, geschlechtliche und sexuelle Vielfalt, entwicklungspolitische Bildungsarbeit und Psychiatriekritik. Dabei haben wir alle unterschiedliche Schwerpunkte. Was uns inhaltlich und in unserer Arbeitsweise verbindet ist ein machtkritischer Ansatz. Die Inhalte unserer Workshops finden sich hier.
Intersektionale Perspektiven sind uns bei allen Zugängen sehr wichtig. Alle von uns haben irgendwann mal studiert (Internationale Entwicklung, Psychologie, Gender Studies, Critical Studies, Anthropologie, Ethnologie, Geschichte Südasiens) oder studieren immer noch. Mit verschiedenen Methoden versuchen wir den ganzen Menschen mit seinem Körper- und Erfahrungswissen anzusprechen. Dabei stellen wir uns auf unterschiedliche Ziel- & Altersgruppen ein. Wir sind alle in vielen Machtverhältnissen unterschiedlich positioniert und nähern uns daher den jeweiligen Themen aus unterschiedlichen Perspektiven.  Bei Workshopanfragen bedeutet das zum Beispiel, dass wir unsere unterschiedliche Positionierungen mitbedenken und im Kollektiv kritisch reflektieren, wer welches Thema aus welcher Perspektive gut anbieten kann.

Zum quix-kollektiv gehören momentan sieben Personen:

Dorna Lange: dorna.lange@quixkolletiv.org

Isabel Mendoza: isa.mendoza@quixkollektiv.org

Jana_Lou Herbst: janalou.herbst@quixkollektiv.org

Lena Deser: lena.deser@quixkollektiv.org

Leon_Ly* Antwerpen: leon_ly.antwerpen@quixkollektiv.org

Nina Khan: nina.khan@quixkollektiv.org 

Sanja* Bökle: aljoscha.boekle@quixkollektiv.org

 

Anfragen an: info@quixkollektiv.org